Zurück

HKBV Beschluss zur Spielrunde 2019/2020

Veröffentlicht am Freitag, 1. Mai 2020

    Hessischer Kegler-u.Bowling-Verband e.V. Sektion “ Classic “
    Beschluss des Sektionsvorstands zu Abbruch und Wertung der Saison 2019/20 vom 30.04.2020

    Liebe Keglerinnen und Kegler der Sektion Classic im HKBV, aufgrund der Corona-Pandemie mussten wir uns alle in den letzten Wochen auf bisher nie für denkbar gehaltene Einschränkungen unserer bisher gewohnten Lebensweise einstellen. Dies alles im Sinne der Gesundheit unserer Bevölkerung.
    Auch unser Classic-Kegelsport in Hessen musste darauf reagieren und hat schon Mitte März den noch laufenden Ligen-Spielbetrieb ausgesetzt sowie CCP, Einzel-und Mannschaftsmeisterschaften für das laufende Sportjahr abgesagt. Zu der bisher noch offenen Frage der Fortsetzung oder des Abbruchs der laufenden Saison 2019/20 sowie der Wertung bei Abbruch hat der Sportausschuss sowie der Sektionsvorstand in den letzten Wochen intensiv diskutiert.
    Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht und als oberste Priorität immer die Gesundheit unserer Aktiven im Blick behalten. Die Hoffnung auf eine sportliche Beendigung der Saison mit nur noch zwei ausstehenden Spieltagen hatten wir bis zum jetzigen Zeitpunkt nie aufgegeben. Angesichts der immer noch unklaren Lage, wie es im öffentlichen Leben und damit auf unseren Sportanlagen weitergeht, hat der Sektionsvorstand heute in einer online-Konferenz folgenden Beschluss gefasst:

    1. Die Saison 2019/20 wird abgebrochen, die noch offenen Spieltage entfallen. Dies gilt auch für eventuell notwendige Entscheidungsspiele. Jegliche potentielle gesundheitliche Gefährdung wird somit ausgeschlossen. Durch die lange Unterbrechung und das fehlende Training der letzten Wochen ist dies auch im Sinne des Sports. Hessischer Kegler-u.Bowling-Verband e.V. Sektion “ Classic “
    2. Für die Wertung der Saison 2019/20 wird der laufende Tabellenstand des 08. März 2020 anhand von verschiedenen Kriterien in eine finale Saisonabschlusstabelle umgewandelt.
    3. Der Abstieg in allen Ligen auf Landes- und Bezirksebene entfällt. Tabellenerste und damit Aufsteiger werden anhand der unter Punkt 5 aufgeführten Wertungskriterien ermittelt.
    4. Die Ligen auf Landes- und Bezirksebene werden für die Saison 2020/21 auf bis zu 12 Mannschaften aufgestockt. Dadurch wird es zu vermehrtem Abstieg in 2021 kommen. Details dazu werden in die neuen Durchführungsbestimmungen 2020/21 aufgenommen. Die geplante Reduzierung der Gruppenligen wird ausgesetzt. Die Gruppenligen 2 & 3 im 200 Wurf-Strang bleiben für die Saison 2020/21 bestehen. Die Reduzierung wird auf 2021/22 verschoben. Details dazu in den neuen Durchführungsbestimmungen.
    5. Da diese bisher einmalige Situation in den Durchführungsbestimmungen 2019/20 nicht für alle Fälle komplett abgebildet ist, kommen für die Ermittlung der finalen Tabellen und damit der Aufsteiger folgende Regelungen zum Einsatz:
      1. Anwendung der Quotientenregel in Ligen mit unterschiedlicher Anzahl absolvierter Spiele. Quotientenregel bedeutet: Bisher erzielte Punkte dividiert durch Anzahl bisher absolvierter Spiele, berechnet auf die zweite Dezimale hinter dem Komma (z.B. 1,41, bei 17 Punkten und 12 Spielen).
      2. In Ligen mit gleicher Anzahl Spiele der Mannschaften, die für einen Aufstieg noch in Frage kommen könnten, gilt der Tabellenstand des 08. März 2020.
      3. Bei Punktgleichheit an der Tabellenspitze wird für 200/100 Wurf Ligen, wie es §25 A DfB vorsieht, zunächst eine interne Tabelle der punktgleichen Mannschaften erstellt.
        Führt dies zu keinem Ergebnis, wird, da in den DfB vorgesehene Entscheidungsspiele nicht möglich sind, eine modifizierte Auswärtsschnittregelung herangezogen. Dabei zählen nur Auswärtsspiele auf Kegelsportanlagen, die von allen punktgleichen Mannschaften bespielt wurden. Für 120 Wurf Ligen wird bei Punktgleichheit nach §25 B DfB der direkte Vergleich nach TP, MP und SP zur Entscheidung herangezogen.

    Die modifizierten finalen Tabellen stellen wir am 10.Mai 2020 auf unserer Sektionshomepage zur Verfügung.

    Wir denken, mit diesen Regelungen eine für möglichst viele Mannschaften sportlich faire Lösung gefunden zu haben, um die über fast 6 Monate erbrachten Leistungen und Anstrengungen in der Saison hinreichend anzuerkennen. Eine für ausnahmslos alle Teams zu 100% zufriedenstellende Lösung ist, aufgrund der durch den Corona-Virus hervorgerufen Situation, nicht möglich, und die oben ausgeführte Entscheidung als Kompromiss führt nur für einige wenige Teams zu Härten.
    Wir hoffen, im Sinne des Sports und der Gesundheit aller aktiven Sportlerinnen und Sportlern , auf euer Verständnis und die Akzeptanz unserer Entscheidungen. Bleibt bitte alle gesund und motiviert unseren schönen Kegelsport bald wieder ausüben zu können.

    Mit sportlichen Grüßen
    Im Auftrag des Sektionsvorstands Classic im HKBV

    Horst Obermüller Sektionsvizepräsident Classic
    Bernhard Wetteskind Sektionspräsident Classic